Leiter des Standesamtes Gäuboden in Ruhestand verabschiedet

Abschied Hrubey

ILE-Vorsitzender Ewald Seifert, Schwester Andrea, Rudolf Sperl, Ludwig Baumann, Rolf-Dieter Pfeilschifter, Gemeinschaftsvorsitzender Manfred Krä, Armin Hrubey mit Gattin Elsbeth, Günter Stephan, stellv. Gemeinschaftsvorsitzender Alfons Neumeier, Andreas Dorfner und Gerlinde Gietl

Aiterhofen/Salching: Der Leiter des Ordnungsamtes der Verwaltungsgemeinschaft Aiterhofen und des Standesamtes Gäuboden, Verwaltungsamtsrat Armin Hrubey wurde im Beisein einiger Gäste feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

Gemeinschaftsvorsitzender Manfred Krä lud aus diesem Grund in das Bürgerhaus Geltolfing ein. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus Verwaltung, Kindertagesstätten und Bauhöfen beider Mitgliedsgemeinden waren auch der gesamte VG-Rat und der Vorsitzende der ILE-Gäuboden, Bürgermeister Ewald Seifert, Gemeinde Oberschneiding mit dabei. Als weitere Gäste waren Rolf-Dieter Pfeilschifter, ehemaliger Geschäftsstellenleiter der VG Aiterhofen, Gerlinde Gietl als Leiterin des Jugendamtes am LRA, Ludwig Baumann von der Standesamtsaufsicht am LRA, Rudolf Sperl als ehemaliger Leiter des Standesamtes Straubing und die stellvertretende Oberin, Schwester Andrea vom Kloster Aiterhofen mit anwesend. Mit diesen hatte Armin Hrubey über viele Jahre bestens zusammengearbeitet. Wie Manfred Krä in seiner Laudatio erwähnte, begann Armin Hrubey seine Laufbahn 1973 als Steueranwärter am Finanzamt Straubing. Nach seiner Ausbildung wurde er an das Finanzamt München I versetzt. 1985 wechselte er zur Verwaltungsgemeinschaft Aiterhofen und war hier Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit und Ordnung, zu dem auch das Standesamt gehört. Zunächst war dies das Standesamt Aiterhofen mit der Zuständigkeit für die beiden Mitgliedsgemeinden Aiterhofen und Salching. Zum 1. Januar 2013 wurde mit den Gemeinden Aiterhofen, Irlbach, Leiblfing, Oberschneiding, Salching und Straßkirchen das Standesamt Gäuboden gegründet. Dieses Standesamt umfasst etwa 17.000 Einwohner. Immer komplexer werdende gesetzliche Vorgaben und Fallgestaltungen führten zu diesem Zusammenschluss. Armin Hrubey war ab Gründung des Standesamtes Gäuboden auch dessen Leiter und führte es in herausragender Weise, so der VG-Vorsitzende. Hrubey hat das Standesamt Gäuboden bayernweit als Vorzeigeprojekt einer interkommunalen Zusammenarbeit präsentiert. Ewald Seifert wünschte dem ausscheidenden Beamten ebenfalls alles Gute und dankte ihm für seinen Einsatz für dieses-Standesamt. Auch Rudi Sperl dankte seinem Kollegen für die mehr als kollegiale Zusammenarbeit im Bereich Standesamt, Melde- und Wahlamt.

Geschäftsstellenleiter Günter Stephan erwähnte die äußerst loyale und herausragende Zusammenarbeit, auch im Namen des gesamten Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterkreises. Als gebürtiger Straubinger und damit als Profi-Volksfestbesucher erhielt er als Geschenk Volksfestdrucke des Künstlers Michael Hornauer. Der stellvertretende Gemeinschaftsvorsitzende Alfons Neumeier dankte als letzter Redner dem angehenden Pensionisten, bevor auch dieser noch einige markante Begebenheiten in Erinnerung rief. Im geselligen Teil des Abends wurden dann noch viele alte Geschichten thematisiert.